Fragebogen: Lehrerbefragung 2017

Liebe Kollegin, lieber Kollege,
in dem folgenden Fragebogen geht es um Ihre persönliche Einschätzung Ihres Unterrichts und der Zusammenarbeit im Kollegium. Sie können offen und ehrlich Ihre Meinung äußern, da die Auswertung anonym erfolgt.
Falls Sie in zwei Dienstgebäuden eingesetzt sind, wurden Ihnen zwei TAN zum Einloggen übergeben. So ist es Ihnen möglich, die Lehrerbefragung auch für das zweite Dienstgebäude durchzuführen. Loggen Sie sich dazu mit der zweiten TAN noch einmal ein!


Codenummer   (TAN)
1. Die Befragung führe ich für folgendes Dienstgebäude durch.
Dienstgebäude 1 (Lübsche Straße) Dienstgebäude 2 (Mozartstraße) Dienstgebäude 3 (Zierow)


2. Sind Sie in einem weiteren Dienstgebäude eingesetzt?
Nein Ja


3. In welchen Berufsfeldern bzw. welcher Schulform unterrichten Sie?
Landwirtschaft und Hauswirtschaft Labor- und Prozesstechnik Berufsvorbereitung
Holztechnik Gesundheit DaZ-Klassen
Gastronomie Wirtschaft/ Verwaltung
Metalltechnik/ Fahrzeugtechnik Fachoberschule/ Fachgymnasium


4. Welchem Fachbereich möchten Sie sich in der Auswertung zuordnen?
Landwirtschaft und Hauswirtschaft Labor- und Prozesstechnik Berufsvorbereitung
Holztechnik Gesundheit DaZ-Klassen
Gastronomie Wirtschaft/ Verwaltung
Metalltechnik/ Fahrzeugtechnik Fachoberschule/ Fachgymnasium


Lehr- und Lernarrangement
sehr gutgutbefriedigendausreichendmangelhaftungenügend
5. Ich strukturiere meinen Unterricht klar.
6. Ich beziehe mich im Unterricht auf die Inhalte aus anderen Fächern.
7. Wenn ich im Unterricht mit den Schülerinnen und Schülern etwas Neues erarbeite, gehe ich von ihren Erfahrungen und Beispielen aus der Berufspraxis/dem Alltag aus.
8. Ich beziehe mich auf Beispiele aus dem Berufsleben/täglichen Leben, um etwas zu erklären.
9. Ich beginne den Unterricht pünktlich.
10. Ich gestalte meinen Unterricht abwechslungsreich.
11. Ich nutze im Unterricht moderne Medien wie zum Beispiel Lernprogramme, PPP und DVD`s.
12. Ich stelle den Unterrichtsinhalt verständlich dar.
13. Ich bitte die Schülerinnen und Schüler um Rückmeldungen zu meinem Lehrerverhalten im Unterricht.


Soziale Beziehungen
sehr gutgutbefriedigendausreichendmangelhaftungenügend
14. Ich motiviere Schülerinnen und Schüler zum selbstständigen Arbeiten.
15. Ich lege Wert darauf, dass sich die Schülerinnen und Schüler im Unterricht gegenseitig unterstützen.
16. Ich sorge für eine gute Lernatmosphäre.
17. Ich unterbinde Störungen im Unterricht.
18. Ich setze stets das gleiche Strafmaß für das gleiche Vergehen ein.
19. Ich diszipliniere die Schülerinnen und Schüler durch auf sie abgestimmte Erziehungsmaßnahmen, damit Störungen im Unterricht abgebaut werden.
20. Ich stimme mich über Disziplinarverfahren im Fachbereich ab.


Prüfen und Beurteilen
sehr gutgutbefriedigendausreichendmangelhaftungenügend
21. Ich nutze Lob und Anerkennung im Unterricht.
22. Ich lege den Schülerinnen und Schülern die Kiterien zur Bewertung der Leistungen offen.
23. Ich stelle die Lösungen dar, damit für alle Schülerinnen und Schüler die Bepunktung nachvollziehbar ist.
24. Ich begründe die Beurteilungen von Leistungen.
25. Ich benote die Schülerinnen und Schüler gerecht.


Arbeitszufriedenheit und Zusammenarbeit
26. Ich unterrichte gern.
stimme ich voll und ganz zu stimme ich überwiegend zu stimme ich eher nicht zu stimme ich gar nicht zu


27. Die Anforderungen in meinem beruflichen Alltag überfordern mich.
häufig teilweise selten gar nicht


28. Ich führe im Schuljahr Schülerfeedback durch. (Kreuzen Sie bitte die Anzahl an!)
0 3 6<
1 4
2 5


29. Ich nehme Schülerkritik ernst.
stimme ich voll und ganz zu stimme ich überwiegend zu stimme ich eher nicht zu stimme ich gar nicht zu


30. Alle zwei Jahre sollte ein Mitarbeitergespräch durchgeführt werden.
ja nein


31. Die Pausenaufsicht nehme ich ernst.
stimme ich voll und ganz zu stimme ich überwiegend zu stimme ich eher nicht zu stimme ich gar nicht zu


32. Die Nachschreibetermine sind optimal organisiert.
stimme ich voll und ganz zu stimme ich überwiegend zu stimme ich eher nicht zu stimme ich gar nicht zu


33. Der Beschulungszeitraum der Auszubildenden sollte zwei Wochen betragen.
stimme ich voll und ganz zu stimme ich überwiegend zu stimme ich eher nicht zu stimme ich gar nicht zu


34. Jährlich nehme ich an Fort- und Weiterbildungen teil. (Kreuzen Sie bitte die Anzahl an!)
0 3 6<
1 4
2 5


35. Ich fördere die Entwicklung unserer Schule
stimme ich voll und ganz zu stimme ich überwiegend zu stimme ich eher nicht zu stimme ich gar nicht zu


36. Welche Idee zur Förderung der Zusammenarbeit der Kollegen haben Sie?



37. Welche Idee zur Förderung der Zusammenarbeit der Kollegen würden Sie direkt unterstützen?



38. Haben Sie noch Anregungen oder möchten Sie zu einer Aussage noch etwas erklären?




Der Fragebogen ist jetzt:
noch nicht fertig      
fertig zum Abschicken
Vielen Dank für Ihre Mitarbeit!



      

Dieses Formular wurde mit GrafStat (Ausgabe 2017 / Ver 4.4) erzeugt.
Ein Programm v. Uwe W. Diener 11/2016.
Informationen zu GrafStat: http://www.grafstat.de